Archiv

Tag des offenen Denkmals 2019


Zum Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019 kamen 170 Besucher, die den Hunsrückdom, das Kloster und die evangelische Kirche besichtigen wollten. Ein Dankeschön gilt den drei Führern, Frau Heck, Herrn Dorfey und Herrn Schößler, die die Besucher am Sonntagnachmittag von 14 – 17 Uhr durch die einmaligen Baudenkmäler in Ravengiersburg führten. Wer wollte, konnte nach den Führungen im Refektorium bei Kaffee und Kuchen über das Gesehene nachdenken und diskutieren. Vielen Dank an die Frauen aus Ravengiersburg von den beiden Kirchengemeinden, die den Kuchen gespendet haben und an die fleißigen Helferinnen, die den Verkauf von Kaffee und Kuchen organisiert haben.

Es war wieder ein gelungener Sonntagnachmittag. Allen Besuchern ein herzliches Dankeschön fürs Kommen. Die Einnahmen aus Kaffee- und Kuchenverkauf werden unter den teilnehmenden Kirchengemeinden geteilt. Spenden für den Dombauverein fließen in die Sanierung der Domorgel. Auch im nächsten Jahr wird der Dombauverein wieder am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 13. September 2020, die Möglichkeiten zur Besichtigung der Ravengiersburger Denkmäler bieten.


Benefizkonzert von „sine nomine“ Morbach am 18. August 2019 zu Gunsten der Domorgelsanierung

Das gut besuchte Gospelkonzert der vier Sänger um den Organisten Bernd Loch, unterstützt von Rolf Krämer, Bariton brachte eine schöne Summe zur Unterstützung der Domorgelsanierung ein. Durch den Verkauf von Getränken und „Chorherrenwürstchen“ wurde zusätzlich Geld eingenommen, das auch in die Reparatur der Domorgel fließt.


Konzert Villa Musica mit dem Aurisquintett am 28. Juli 2019

Ein gut besuchtes hervorragendes Konzert der fünf jungen Musikerinnen und Musiker, die zunächst nicht glauben wollten, dass man unter freiem Himmel auch ohne Schalldeckel sehr gute Musik bieten kann. Es ist ihnen perfekt gelungen. Der lang anhaltende Beifall war der Lohn für ein wunderbares Sommerabendkonzert. Der Erlös aus diesem Konzert fließt in die Sanierung der Domorgel. Hier sei noch einmal ausdrücklich den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gedankt, ohne die das Konzert nicht möglich gewesen wäre.


Nachnagelung der Domeingangstür

Der Hunsrücker Dombauverein hat die Nachnagelung der Domeingangstür mit handgeschmiedeten Nägeln finanziert. Die handgeschmiedeten Nägel kommen von der Hunsrück-Schmiede aus Ebschied und wurden von der Schreinerei Heck aus Ravengiersburg eingebaut.


Generalversammlung 2019

Der Hunsrücker Dombauverein hat auf seiner Generalversammlung am 1. Februar u. a. die nachfolgenden Beschlüsse gefasst:

  • Der Hunsrücker Dombauverein gibt für die Orgelsanierung im Hunsrückdom einen finanziellen Zuschuss von einmalig EUR 15.000,-.
  • Der Hunsrücker Dombauverein versucht aus Überschüssen seiner Aktivitäten jährlich mind. EUR 1.000,- für die Orgelsanierung bereit zu stellen; jedoch unter der Voraussetzung, dass der Verwaltungsrat mit dem Dombauverein die Tätigkeit der Dom- und Klosterführer regelt.